Gratis bloggen bei
myblog.de

Nadi @ Südafrika
Gratis bloggen bei
myblog.de


Gallerie

Wetter vor Ort

Willkommen

Hallo ihr Lieben, ich freu mich, dass ihr hier vorbei schau! Wie ihr wisst plane ich einen Volunteer Aufenthalt in Südafrika in diesem Blog könnt iht meinen Weg dahin und meine Zeit in Afrika verfolgen.
Grade während meiner Zeit dort, werde ich nicht die Möglichkeit haben einzelnen Bericht zu erstatten, daher schaut doch einfach ab und zu mal vorbei!
Würd mich auch über Kommentare oder Nachrichten hier freuen ;-)
xoxo Nadi


Its over now ... Ende meiner Projektzeit


27.06.2010
Nachdem es sich auf der Couch zwar gut schlief, wurden wir jedoch immer wieder geweckt, da einige andere Volunteere früh raus mussten um zb auf Safari zu gehen oder irgendwo hin wollten. um 9 sind wa. dann auch wieder hoch und haben im Bett noch etwas verweilt, der Schnarcher war bereits duschen. Waren dann noch schnell am Wasser unten und auf der Wiese um witzige Bilder zu machen =) gegen 12 Uhr holte man uns ab und brachte uns in die Gastfamilie. Stefenie war auf Safari und somit war ich allein. Ich genoss das schöne Wetter und legte mich drausen in die Sonne und schrieb paar Karten. Lass in meinem Kapstadtbuch um mir ein paar Anregungen für meine Letze Woche in Kapstadt zu holen.
Gegen 15.30 kam Brigitte und fragte ob ich schnell mit einkaufen will und KLAR will ich passte perfekt da ich noch paar Dinge für Montag brauchte um Deutsch zu kochen und in der Schule eine Kollage zu machen =)

28.06.
Der heutige Tag auf Arbeit war recht chillig, viel mehr Gedanken machte ich mir, wie wohl mein Abendessen für die Familie so werden wird. Da ich am Wochenende in Kapstadt alles gekauft habe, brauchte ich nur noch das Kochen starten. Also ich um 17 Uhr zuhaus war, habe ich kurz mit meinen Ellis telefoniert, da mein Daddy für mich morgen eine Wohnung besichtigen soll. Dann fing ich an zu kochen. Kohlroladen sollte es geben. Währenddessen stellte ich fest ich hatte vergessen Kartoffeln zu kaufen *damn* na ja Brigitte hatte glücklicherweise welche die ich nehmen konnte. Hoch und heilig schwor ich morgen gleich neue mitzubringen. Das Essen machen dauerte EWIG...erst wollte der Scheiss Kohl nicht weich werden, dann war er ausen weich, aber da ich so viele Rouladen machte musste ich auch die harten Inneren Blätter nehmen was für ein  Kampf. Das Hackfleisch hier schmeckt ja nach nix und die Gewürze undefinierbar. Ich stelle fest das es ein  Mangel ist, dass man in der Schule kaum Lebensmittel Namen auf englisch lernt, versuch mal auf Englisch zu erklären was Kümmel is!!!!!!!! Na ja gegen 20 Uhr konnten wir dann essen, allen auser mir hat es wohl auch geschmeckt. An sich war nich schlecht, aber das Hackfleisch versaute echt alles -.-

29.06
Nach einer viel zu kurzen Nacht, die irgendwann gegen Mitternacht von Steff unterbrochen wurde, da sie das Niederlande Spiel beim Public View geschaut hat, bin ich morgens etwas zerknirscht zur Arbeit. Nachdem mich jedoch 20 kleine Kiddies freudestrahlend begrüßten war ich jedoch bestens drauf. Ich hab heut Kohl und Hackfleisch dabei um Schmorkohl zu kochen. War mit Megan noch kurz zum Shop Sossenbinder und Gewürz zu kaufen und paar Kartoffeln.
Gegen 11 Uhr hab ich angefangen vorzubereiten um gegen 13 Uhr zu servieren, Nachdem ich das Hackfleisch hier echt SCHEISSE finde war ich ehr unzufrieden mit dem Ergebnis, meine Kollegen jedoch vollstens begeistert. So sehr das sie sich um die Reste stritten. Alle wollten das Rezept und meinten, dass ich das Gewürz von welchem ich die ganze Zeit rede mal schicken. Kümmel is hier irgendwie nicht zu bekommen -.- Ich wollte mein Teller dann mit Ketchup verfeinern, aber als ich die Plirre sah dacht ich so neeeee lieber doch nicht, das kosten mit dem Löffel bestätigte meine Vorahnung. Der Ketchup hier schmeckt grauenvoll. Nachdem sich alle 1000 mal Bedankt hatten hab ich schnell mein Kram abgewaschen, da ich wie man mir sagte viel zu viel Geschirr brauch. *lol* Ist wohl typisch Deutsch. Meine Cheffin meinte so, dass ich gern Freunde als Praktikanten schicken kann, wenn die auch so gut kochen können Also Leute wer hat interesse Nun lieg ich im Bett schreibe das Diary und schaue D.E.B.S.

30.06
Schon Dienstag...bald ist meine Projektzeit um und das merkt man auch in der Kita, alle haben irgendwie Abschiedsstimmung =( man fragte mich so seltsam aus war ich den am liebsten esse, June hatte sich dann verquatscht und meinte sie wollen am letzen Tag nochma richtig für mich kochen, nicht dieses Kinderessen =)
So war heut nicht viel los, wir haben zum 84858 mal Stuard Littel geschaut und ich kann jetzt so gut wie alles mitsprechen   June hat mir nochmal die Haare gemacht, damit die mir auf der Tour nich so nervig ins Gesicht hängen. Stefenie hat heut eine Niederländische Nachspeise für uns gemacht. Irgendwie Toast eingelegt in Milch mit Ei, Zimt und so Zeug und das dann gebraten...war supaaaaaaaa leckaaaa =)
 
01.07
Gott wie die Zeit vergeht, gestern wars genau 1 Monat. Die 5 Wochen sind fast um, heut war mein letzer Arbeitstag -.- es war sooooooooooo traurig... alle wollten mich ständig knuddeln...mein kleiner Engel Jordan kam an mit ner Tasche in der ne Tafel Schokolade steckte---SOOOOOOO SÜSSS. Gegen Mittag kam June dann, die eigentlich schon Urlaub hatte und kochte für mich Chickencurry, Sheren machte Ruti dazu. Alle erklärten mir wie man es zubereitete. SOOOOOOOO LECKER. Ich war RICHTIG voll Danach ging June mir mir in den Laden um Gewürze zu kaufen.  June schenkte mir dann noch ne volll coole Afrikanische Maske.  Und nachher assen wir voll viel Schokiiii da ich meine restlichen 3 Deutschen Schokoladen bei hatte. Nach ner langen Verabschiedungszeremonie gings dann zur Familie. Nach dem Abendessen hatte Stefenie noch solustige Luftbalons mit den man Tiere basteln. Abends haben wir dann angefangen zu packen und sing recht spät ins Bett.

3.7.10 20:54
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen