Gratis bloggen bei
myblog.de

Nadi @ Südafrika
Gratis bloggen bei
myblog.de


Gallerie

Wetter vor Ort

Willkommen

Hallo ihr Lieben, ich freu mich, dass ihr hier vorbei schau! Wie ihr wisst plane ich einen Volunteer Aufenthalt in Südafrika in diesem Blog könnt iht meinen Weg dahin und meine Zeit in Afrika verfolgen.
Grade während meiner Zeit dort, werde ich nicht die Möglichkeit haben einzelnen Bericht zu erstatten, daher schaut doch einfach ab und zu mal vorbei!
Würd mich auch über Kommentare oder Nachrichten hier freuen ;-)
xoxo Nadi


Garden Route Do - Sa

Donnerstag gings gleich morgens weiter wir sind durch den Addo Park gefahren und oh man was soll man sagen wir haben UNGLAUBLICH viele Tiere gesehen, besonders krass fand ich die Elefanten, wir sind nichts ahnend die Strasse lang gefahren und plötzlich kam uns eine Horde Elephanten entgegen, Wahnsinn! Wir musste ganz leise sein, das die Elefanten keinen Schrecken bekommen und unseren Bus umkippen. Nachdem wir dann auch noch Büffel, Antilopen und viele weitere Buschtiere gesehen haben, waren wir etwas entäuscht keinn Löwen gesehen zu haben! Doch als wir grad auf dem Weg raus aus dem Addo Park warem staarte ich von meinem Premiumplatz vorn neben dem Fahre raus und schrie plötzlich stop! Wie im Unterbewustsein hatte ich da eine kleine Löwenfamilie sitzen sehen, Mamma Löwe mit 2 kleinen Babys. Alle waren so happy wir fuhren die paar Meter zurück um sie besser zu beobachten und folgten ihn cca 15 min dann machen wir uns zufrieden auf dem Weg zu unsere Schlafgelegenheit des heutigen Abend. Wir waren etwas traurig, den unsere 4 New Yorker Jungs mussten uns am heutigen Abend verlassen, da sie nur den 5 Tages Trip gebucht hatten und somit von Port Elisabeth aus weiter flogen zum Krüger NP. Daher waren wir schon um 16 Uhr im Hostel, machte aber gar nix, den Carlos gings eh nicht schlecht und ich freute mich mal wieder ein Festnetz Telefon gefunden zu haben auf welchem mich Mum anrief, damit ich von meinem grandiosen Tag berichten konnte. Später ging Lawrenz mit mir und Hanna zum Fastfood Italiener...SEHR lecker ich will nicht Lügen aber ich glaube fast das waren die leckersten Spaghetti Al Olio die ich je gegessen habe! Man konnte selbst noch knoblauchpaste dazu tun...leckkkaaaa...hehe blöd nur für die anderen die mit mir das Hostelzimmer teilen mussten. Aber Hanna probierte einfach mal und somit war es ihr dann auch egal. Für Carlos nahmen wir etwas Brot von dort mit, in der Hoffnung sein Magen würde besser werden. Wir sind an diesem Abend recht früh ins Bett, da wir alle von den vergangenen Abenden an den echt was los war geschafft waren und ohne unsere New Yorker Jungs wars irgendwie komisch

 

Freitag früh waren wir alle etwas traurig, der Bus war leer nur noch Carlos, Hanna , Lawrenz und ich waren übrig wir machten uns auf den Weg zurück nach Kapstadt. Wir passierten den wunderschönen Strand von Plettenberg Bay und hielten an einer Elephant Sanctury. Hier wurden uns die schweren Dickhäuter näher gebracht. Wir hatten die Chance mit ihnen spatzieren zu gehen und sie zu füttern.Leider war es zu stürmisch um mal auf ihren Rücken zu klettern und einen kleinen ausritt zu geniessen. Ich und Hanna taten alles um die Chefin umzustimmen, aber selbst der Dackelblick half nicht. Gegen Nachmittag erreichten wir unser Quatier für diese Nacht und wir konnten es kaum glauben. Wir übernachteten in einem Beach Hostel. Es lag nur wenige Meter vom Strand entfernt und hatte eine Aussicht WAHNSINN! Hanna und ich beschlossen erstmal eine Runde ins Meer zu gehen. Da es ja in Wilderness wärmer sein soll als in Kapstadt nutzen wir das aus. Warm, na ja, wird wurden sowieso als Crazy Ausländer angesehen, da im Winter dort kein Einheimischer Baden gehen würde. Aber das war uns total egal, denn wie oft hat man schon die Chance in den indischen Ozean zu gehen? Als wir zurück waren und uns in unserem Zimmer umzogen sahen wir ein Massage Schild...was Massage hier im Hostel...okay das is genau unser Ding...wir fragten nach und die Chefin arangierter, das nur wenige Minuten späte die Masseuse auf der Matte stand und wir bekamen für umgerechnet 30 EUR eine GANZKÖRPER Hot Stone Massage! Etwas gewöhnungsbedürftig, den es wurde lediglich ein klitzekleiner Bereich ausgelassen, das war die Bikinizone...und die Ansage "okay now I take your boops" hört man ja auch nich alle Tage Es war einfach nur TRAUMHAFT völlig entspant ging ich dann runter zum Abendessen, den heut war Pizza Abend. Man konnte die Pizza nach Wunsch belegen und der Chefkoch steckte sie dann in den Steinofen..YAMMI nur viel zu groß!
Der Abend wurde dann aber immer besser, Carlos war weiterhin krank im Bett, aber wir feierten unseren letzen gemeinsamen Abend. Für Hanna hies es ja schon fast BYE BYE Südafrika und somit mussten wir alle Südafrikanischen Getränke wie Springbok, Savanna und Brutel Fruite nochmal geniessen. Lawrence der seine Bekannte aus Storms River am Nachmittag mit eingesackt hat war auf Flirtlaune mit uns allen und spendierte und den ein oder andern Drink leicht angeheitert sind wir dann ins Bett geschwankt.

 
Am letzen Tag waren wir alle sehr müde vom Abend zuvor nach einem leckeren Frühstück auf dem Balkon mit Meerblick machten wir uns auf den Weg, das letze Stück bis Cape Town. Wir waren traurig aber zugleich glücklich all diese wundervollen Dinge gesehen zu haben! Wir hielten an einer Aloe Fabrik, doch wir 3 waren zu müde um groß interesse an diesen Wundervollen (NICHT) Produkten zu haben. Es war einfach überteuert und die Dame die das ganze verkaufen sollte recht unfreundlich, da sie sich schon dachte wir kaufen eh nichts.

 

Gegen 16 Uhr kamen wir in Kapstadt an, da ich die Letze war die rausgelassen wurde, war Lawrenz ein echter Gentelman und begleitete mich in mein Hostel und trug meine Tasche mit rein Ich checkte erstmal ein und machte es mir in meinem Zimmer gemütlich. Man war das Luxus für so wenig Geld hatte ich nun noch eine ganze Woche mein Privates 2 Bett Zimmer und jede Menge ruhe.

12.7.10 01:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen